Praktikum, FSJ, BFD

Praktikum, Bundesfreiwilligendienst, Freiwilliges soziales Jahr, Anerkennungsjahr
ConSol bietet sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich die Möglichkeit, die Arbeit im Tätigkeitsfeld der erzieherischen Hilfen kennen zu lernen.

Haus Bergmannstraße
Im stationären Bereich „Haus Bergmannstraße“ besteht die Möglichkeit im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) und des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) mitzuarbeiten. Die Rahmenbedingungen sind durch die Regelungen der jeweiligen Dienste vorgegeben und können unter: www.freiwilligesjahr-nrw.ijgd.de eingesehen werden.

Für eine/n Absolventen/in einer Fachschule für Sozialberufe bieten wir pro Jahr eine Stelle als Anerkennungsjahrpraktikant/in. Sie haben die Möglichkeit im Bereich der Wohngruppen, der Mobilen Betreuung oder der Mutter/Vater-Kind-Betreuung ihr Anerkennungsjahr zu absolvieren.

Kürzere Praktika im Rahmen der Ausbildung oder zur Erlangung einer Zulassung zu einer Ausbildung oder einem Studium bieten wir ebenfalls in unserer stationären Einrichtung an.

Während aller Praktika oder Einsätze in unseren Einrichtungen werden Sie fachlich angeleitet und begleitet.

Sofern Sie Fragen haben oder wenn Sie sich für ein Praktikum, um eine Stelle als FSJ‘ler/in oder im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bei uns bewerben wollen, wenden Sie sich bitte für den stationären Bereich an die Leitung der Einrichtung „Haus Bergmannstraße“ und für den ambulanten Bereich an die Pädagogische Leitung von ConSol Dortmund gGmbH.

Ambulante Dienste
Im ambulanten Bereich bieten wir die Möglichkeit, das Tätigkeitsfeld der erzieherischen Hilfen in Praktika im Rahmen eines einschlägigen Studiums kennen zu lernen. Sie können sowohl in unseren vielfältigen Gruppenangeboten, Aktionen mit den Kindern und Jugendlichen sowie der konkreten Arbeit in den Familien Einblicke in die Arbeit der erzieherischen Hilfen erlangen.
In der Regel finden diese Praktika im Zusammenhang des Studiums statt und unterliegen den Bestimmungen der jeweiligen (Fach)Hochschule.